Der Begriff der Furcht bei Luther

Der Begriff der Furcht bei Luther

4.11 - 1251 ratings - Source



English summary: The experience of anxiety was a key problem in the development of the young Luther's theology. Using an historical perspective, Thorsten Dietz focuses on Luther's concept of fear against the backdrop of Augustine and the discussion in the Middle Ages. Using present-day dogmatic and psychological approaches, the author reflects on the benefits of Luther's theology for interpreting and coping with fear as a phenomenon of life today.Forthis thesis Thorsten Dietz has been awarded the Matin-Luther-Preis from theLuther-Gesellschaft (Wittenberg). German description: Erfahrung, Deutung und Bewaltigung von Furcht spielen eine Schlusselrolle in der Entwicklung der reformatorischen Theologie Luthers. Thorsten Dietz zeichnet das theologische Verstandnis von Furcht nach, wie Luther es in seinen Anfangen (1513-1519) in Auseinandersetzung mit der Tradition (Augustin, Scholastik, Frommigkeitstheologie und Mystik) gewonnen hat. Neben der Rekonstruktion der theologischen Entwicklung Luthers am Leitfaden des Furchtbegriffs wendet sich Dietz zwei Problemkreisen aus Luthers Reifezeit zu: dem Verstandnis der Gottesfurcht in der Auslegung des ersten Gebotes Ende der 20er Jahre und der Auseinandersetzung um die Busse in den Antinomerdisputationen Ende der 30er Jahre. Deutlich wird dabei, dass die Uberwindung der Furcht durch den Glauben nicht ein fur alle mal zu vollziehen ist. Die Unterscheidung von Gesetz und Evangelium impliziert eine Anleitung, die bleibende Bedrohung der Angst wahrzunehmen und je neu zu uberwinden. In der Interpretation der Gottesfurcht als Erfullungsmoment des ersten Gebotes sowie in der bleibenden Zuordnung der Furcht zur Erfahrung des Gesetzes zeigt sich die Leistungsfahigkeit der theologischen Angstdeutung Luthers, Angst unverstellt wahrnehmen und empfinden, darin aber auch bewaltigen und uberwinden zu konnen. Ausgehend von der historischen Rekonstruktion stellt sich die systematische Frage, welchen Gewinn Luthers Theologie fur die Deutung und Bewaltigung von Angst als Phanomen menschlichen Lebens erbringt. Dabei bezieht sich Thorsten Dietz auf theologische Interpretationen der Angst im 20. Jahrhundert sowie auf unterschiedliche psychologische Perspektiven der Gegenwart.DieseArbeit wurde von der Luther-Gesellschaft (Wittenberg) mit demMartin-Luther-Preis fur den akademischen Nachwuchs ausgezeichnet.Using an historical perspective, Thorsten Dietz focuses on Luthera#39;s concept of fear against the backdrop of Augustine and the discussion in the Middle Ages.


Title:Der Begriff der Furcht bei Luther
Author: Thorsten Dietz
Publisher:Mohr Siebeck - 2009
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA